Modernes, digitales Leben: Kahlgrund Spessart

Seitenbereiche

Obstblüte im Kahlgrund-Spessart
Teufelsmühle, Geiselbach
See
Hügelgrab, Krombach
See
Haus
Naturerlebnisbad, Schöllkrippen
Grube Wilhelime, Sommerkahl
Wiese
Naturpark Spessart

Hauptbereich

Kahlgrund-Spessart 4.0

Wir nutzen die Digitalisierung, um den ländlichen Raum zu stärken und die Lebensqualität für die Bevölkerung zu erhöhen. Die Digitalisierung ist ein wichtiger Lösungsansatz für viele Herausforderungen im ländlichen Raum, zum Beispiel

  • ermöglichen digitale Angebote die Verbesserungen in den Bereichen der Nahversorgung mit Lebensmitteln, innovativen Bildungsangeboten, Nachbarschaftshilfe etc.,
  • können Bürger und Bürgerinnen durch digitale Angebote informiert und in öffentliche Prozesse miteinbezogen werden,
  • werden durch die Digitalisierung Ausbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten im ländlichen Raum verbessert.

Neben der Implementierung digitaler Angebote ist immer auch auf eine professionelle Umsetzung und Nutzung (Datenschutz und Informationssicherheit) zu achten. Für die Umsetzung einer nachhaltigen Digitalisierung sind auch die Schaffung der entsprechenden Infra­struktur und die Sensibilisierung der Bürgerinnen und Bürger entscheidend.

Als Beispiel gelungener interkommunaler Zusammenarbeit kann besonders die Anpassung der Verwaltungen an die EU-DSGVO angeführt werden.

Unsere Ziele sind

  • Professionelle Nutzung der Digitalisierung für die Gestaltung des öffentlichen Lebens, Bürgerinformation und -beteiligung
  • Sensibilisierung der Bevölkerung für digitale Angebote und ihre Chancen im ländlichen Raum
Digitalisierung

Stimmen aus dem Kahlgrund-Spessart

"Seit September 2019 bin ich in der Verwaltungsgemeinschaft Schöllkrippen als Informationssicherheitsbeauftragte bestellt. Um den Anforderungen dieses wichtigen und zugleich komplexen Themas gerecht zu werden, haben sich die Verwaltungen für eine interkommunale Zusammenarbeit entschieden. Durch die Organisation der ILE konnten im Jahr 2020 Termine und Schulungen zur Thematik Informationssicherheit mit den Informationssicherheitsbeauftragen und EDVlern der benachbarten Kommunen stattfinden. Erst der Austausch der Erfahrungen innerhalb der Verwaltungen konnten die Komplexität greifbarer machen. So entstand ein positiver Synergieeffekt."

Meike Eich, Informationssicherheitsbeauftragte der VG Schöllkrippen